AnkĂŒndigung

Einklappen
Keine AnkĂŒndigung bisher.

SondelJens

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue BeitrÀge

  • SondelJens

    Moin liebe Knofliebhaber 😊
    Ich bin der Jens aus dem hohen Norden und habe vor kurzem meine PrĂŒfung beim ArchĂ€ologischem Landesamt bestanden und werde nun sicher den einen oder anderen Knopf nach langer dunkler Zeit aus dem Erdreich befreien und hoffe vielleicht durch eure Hilfe den einen oder anderen Zeitlich einordnen zu können. Ich habe da gerade meinen ersten Knopf gefunden, er ist ja eher schlicht und ohne Verzierungen, ist das ein einfacher Bauernknopf ? er ist auf jeden Fall sehr schön erhalten. WĂŒrde mich freuen eure Meinung zu hören .
    Gruß Jens


  • #2
    Hallo Jens, willkommen und GlĂŒckwunsch zur bestandenen PrĂŒfung.

    Einen schönen bombierten Knopf etwa aus der frĂŒhen 2. HĂ€lfte des 19. Jhd hast Du da gefunden.

    Sicher ein "Alltagsknopf" fĂŒr das tĂ€gliche Gewand. Aber dennoch ein schönes StĂŒck Knopfgeschichte.

    Schön, dass auch die Lötverbindung zur Öse die Jahrzehnte ĂŒberstanden hat. Meist kommen sie ohne Öse zutage.
    Kann aber auch an der "milden" sandigen Bodenbeschaffenheit in Eurer nördlichen Region liegen.

    Diese Knöpfe gibt es in verschiedenen Materialien. Deiner scheint aus einer Kupferlegierung zu sein.
    Im Lichtschein meine ich eine fĂŒr bronze typische Patina zu sehen.

    LG

    Kommentar


    • #3
      Moin Jim,
      vielen Dank fĂŒr deine ausfĂŒhrliche Information ĂŒber meinen Knopf !
      Ich habe mir bevor ich mit dem Sondeln angefangen bin eigentlich keine Gedanken ĂŒber Knöpfe gemacht.
      Ich muß aber feststellen daß das sammeln von Knöpfen ja durchaus mit dem sammeln von MĂŒnzen zu vergleichen ist,
      da viele Knöpfe mindestens so aufwendig gestaltet sind wie MĂŒnzen und genauso schön aussehen.
      Ich hoffe noch den einen oder anderen Fund hier prĂ€sentieren zu können und freue mich sehr darĂŒber ein Forum gefunden zu haben das mir bei der Bestimmung meiner zukĂŒnftigen Knopffunde helfen kann :-) Vielen Dank nochmal Jim !
      Liebe GrĂŒĂŸe aus dem hohen Norden Jens
      Ps.: den Knopf habe ich tatsÀchlich in eher Sandigem Boden gefunden, jedoch ist die Gegend (Angeln) in der ich wohne sehr Lehmig :-)
      Zuletzt geÀndert von SondelJens; 20.05.2022, 07:47.

      Kommentar


      • #4
        Moin Jens,

        ja das ist richtig. Ich denke sogar, dass Knöpfe in Sachen Material und Gestalltung (handgemalt, graviert, geschnitzt etc) noch eine viel grĂ¶ĂŸere und interessantere Bandbreite haben als MĂŒnzen.

        Zumal MĂŒnzen mit einem einmal hergestelltem PrĂ€gewerkzeug schon als Massenprodukt zu sehen sind.

        Hingegen gibt es Knöpfe die als privat bestellte Einzelfertigung bei geringer StĂŒckzahl schon als Unikate zu sehen sind. Industriell gefertigte Knöpfe der letzten Jahrzehnte natĂŒrlich ausgenommen.

        Wenn mich jemand fragt was ich sammel, und ich dann mit "Knöpfe" antworte. Dann bekommt man schon öfters eine etwas abwinkende belÀchelnde Reaktion.

        Wenn ich aber dann nur ausschnittweise zeige, was hinter dem Thema steckt. Dann werden aber die Augen oft sehr groß.

        Hoffe wir sehen noch einige Deiner Funde.

        LG

        Kommentar


        • #5
          Auf jeden Fall wird es noch weitere Knöpfe geben Jim !
          Ich freue mich schon drauf ;-)
          Gruß Jens

          Kommentar

          LĂ€dt...
          X